21.11.2018 12:45 Alter: 20 days

"Rudern gegen Krebs" bringt 30.000 Euro ein

In der siebten Auflage der Benefiz-Regatta ist eine stattliche Summe für eine Therapeutenstelle zur Betreuung von Krebspatienten zusammengekommen. Zum fünften Mal unterstützte die Sparkassenstiftung die Ausrichtung der Regatta in Zusammenarbeit mit dem Lübecker Ruderklub e. V.


© Lübecker Ruderklub

Etwa 55 Vierer, darunter vier Patientenmannschaften, gingen im September auf die 250 Meter lange Strecke auf dem Kanal. Die bundesweit agierende "Stiftung mit Krebs" stellt etwa 60 solcher Projekte im Jahr auf die Beine. Die Sparkassenstiftung unterstützt den lokalen Lübecker Ruderklub bei der Ausrichtung der Veranstaltung. Seit fünf Jahren übernimmt sie 5.000 Euro der Kosten.

Die Therapeutenstelle ist bei den Sana-Kliniken angesiedelt und wird von dem Sporttherapeuten Christoph Degen ausgefüllt. Rund 350 Patienten betreute er seit Projektbeginn. Mit dem Projekt können sich die Patienten wieder aktiv am Leben beteiligen und dem Leistungsabfall während der Krebstherapie entgegenwirken.