26.07.2018 16:00 Alter: 26 days

Dauerhafte Professur für Neurobiologie gesichert

Zur langfristigen Verstetigung der Professur für Neurobiologie an der Universität zu Lübeck ermöglichen sieben Stiftungen vier Millionen Euro. Die Gemeinnützige Sparkassenstiftung bewilligt 250.000 Euro für die dauerhafte Einrichtung der Lichtenberg-Professur.


© Rene Kube

Am 26. Juli 2018 fand die Pressekonferenz zur Finanzierung einer dauerhaften Professur für die Neurobiologie mit dem Schwerpunkt Chronologie an der Universität zu Lübeck statt. Das erste sogenannte Lichtenberg-Endowment haben der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, die VolkswagenStiftung, die Possehl-Stiftung, die Hanseatische Universitätsstiftung, die Gemeinnützige Sparkassenstiftung zu Lübeck, die Jürgen Wessel Stiftung und die Friedrich-Bluhme- und Ellen Jebsen-Stiftung für die Uni Lübeck ermöglicht.

Die Professur widmet sich inhaltlich der Wirkungseise der inneren Uhr in Lebewesen und auf zellulärer Ebene und deren mögliche Nutzanwendungen für die Medizin. Prof. Henrik Oster und sein Team forschen bereits seit 2011 an der Uni Lübeck.