04.08.2019 10:32 Alter: 126 days

Blaues Grün für den LBV Phönix

Was aus der Luft wie in ein riesiger Swimmingpool anmutet, ist in Wahrheit die neue Spielwiese des hiesigen Hockey Vereins LBV Phönix. Die Stiftung hat die Sport-Attraktion an der Falkenwiese mit 30.000 Euro gefördert und somit dazu beigetragen, dass nun ein Hauch von Olympia in der Lübecker Luft liegt.


Hockey

Der neue Kunstrasenplatz aus der Vogelperspektive

Die Blaufärbung des neuen Platzes ist nämlich keinesfalls ein Marketing-Gag, sondern erinnert beinahe zwangsläufig an den deutschen Olympia-Triumph von 2012, der auf einem identischen blauen Rasen in London errungen wurde. Zudem hat das Ganze auch sportliche Relevanz: Der Hockey-Ball ist nun deutlicher erkennbar. Der LBV Phönix ist der erste Verein in Schleswig-Holstein, der einen solchen Platz sein Eigen nennen kann.

Darüber hinaus hat der Neubau aber auch ganz pragmatische Gründe. Das alte Grün stammte von 2007 und war schlichtweg veraltet. Da solch ein Kunstrasenplatz im Schnitt nur eine Lebensdauer von rund zehn bis 15 Jahren aufweist, war eine Erneuerung unabdingbar. Ein wichtiges und kostspieliges Anliegen von 230.000 Euro, das wir gerne mitfinanziert haben. Wir freuen uns, dass der LBV Phönix nun seinen Trainings- und Spielbetrieb mit dem gewohnten Eifer und neuem Anreiz fortsetzen kann!