21.05.2021 09:43 Alter: 148 days

Kinder- und Jugendjury übergibt neue Trainingsjacken an den MTV Lübeck

Die Freude war groß, als die Kinder- und Jugendjury der Gemeinnützigen Sparkassenstiftung am 19. Mai 2021 ihren ersten Außentermin wahrnehmen konnte. Sie übergaben die neuen Trainingsjacken an die Nachwuchsschiedsrichter vom Männer-Turn-Verein Lübeck von 1865 e.V. (MTV Lübeck). Dem Antrag des Vereins für die Anschaffung der Jacken hatte die junge Jury bereits in ihrer ersten Entscheidungssitzung im Januar 2021 mit 1.720 Euro zugestimmt. Nun haben die Mitglieder der Jury den Verein besucht, um die angeschafften Kempa Jacken persönlich zu übergeben.


„Wir freuen uns heute hier zu sein. Endlich haben wir unseren ersten Außentermin, um uns die Projekte auch vor Ort anzusehen und die Vereine zu besuchen. Bisher durften wir uns nur online treffen, jetzt können wir uns auch alle mal in echt sehen.“ Mit diesen Worten begrüßte Clara Egehave, die stellvertretende Sprecherin der Jury, alle Anwesenden. „Der Förderantrag vom MTV Lübeck war einer unserer ersten Anträge, über die wir entscheiden durften. Ich weiß noch ganz genau, dass uns allen der Antrag sofort gefallen hat. Wir hoffen, dass die Jacken ganz lange halten und ihr viel Freude damit haben werdet“, ergänzt Ferdinand Loges, Sprecher der Kinder- und Jugendjury.

Im Anschluss daran bedankte sich auch Sven Foitzik, Schiedsrichterwart beim MTV Lübeck: „Vielen Dank an die Kinder- und Jugendjury der Gemeinnützigen Sparkassenstiftung. Wir freuen uns, dass ihr unserem Antrag zugestimmt habt. Für die Nachwuchsschiedsrichter sind die neuen Trainingsjacken eine tolle Anerkennung, denn sie haben es als Schiedsrichter nicht immer leicht. Oft werden sie von den Zuschauern ausgebuht und ihre Arbeit nicht wertgeschätzt. Es ist toll, dass sie jetzt einheitlich gekleidet und damit auch optisch ein Team sind.“

Auch zukünftig will die Kinder- und Jugendjury geförderte Projekte vor Ort besuchen. Als nächstes steht ein Besuch auf dem Kart-Trainingsplatz vom Automobil-Club von Lübeck e.V. an, auf den sich schon jetzt alle Jurymitglieder riesig freuen.