16.03.2020 13:00 Alter: 120 days

2,25 Millionen Euro für Lübeck

In einem Pressegespräch stellte der Vorstandsvorsitzende, Titus Jochen Heldt, gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen, Wolfgang Pötschke und Frank Schumacher, den Stiftungsbericht 2019 vor.


(v. li.) Wolfgang Pötschke, Titus Jochen Heldt und Frank Schumacher

Die seit 15 Jahren bestehende Stiftung bündelt ihre vielfältigen Stiftungszwecke in den drei Schwerpunktbereichen Bildung, Kultur und Soziales. Im Berichtsjahr 2019 hat die Stiftung 157 gemeinnützige und mildtätige Projekte in Lübeck mit insgesamt 2,25 Millionen Euro gefestigt oder auf den Weg gebracht.

Insgesamt wurden im zurückliegenden Jahr 186 Förderanträge eingereicht, von denen fast 85 Prozent bewilligt wurden, da sie den Förderkriterien der Stiftung entsprachen. Seit 2004 fungiert die unternehmensverbundene Stiftung als Bindeglied zwischen Wirtschaft und Gesellschaft und unterstützte 2.517 gemeinnützige Projekte in der Hansestadt Lübeck mit mehr als 38 Millionen Euro.